[ACOERP] The BFG

Roald Dahl ist ein Stück Kindhet.  Als ich von der Buchverfilmung von The BFG erfahren habe, ist in mir der Wunsch immer stärker geworden, das Buch nochmal zu lesen. Jetzt weiß ich wenigstens warum ich kein Gemüse mag: Snozzcumbers!😀

thebfg
Titel: The BFG
Autor: Roald Dahl
Verlag: Penguin Gruop (Puffin Books)
Erschienen: 1982
Seiten: 199
ISBN: 978-0-141-32262-9

 

 

Inhalt
Eines Nachts wird das Waisenmädchen Sophie von einem Riesen entführt. Doch entgegen ihrer Erwartungen ist er ganz anders, denn er ist der BFG, der große freundliche Riese. Von ihm erfährt sie, dass sich jede Nacht blutrünstige Riesen aus dem Riesenland auf den Weg machen, um Menschen zu fressen. Sophie ist fest entschlossen diese Massaker zu beenden und bittet den BFG um Hilfe.

„[ACOERP] The BFG“ weiterlesen

[Rezension] Couchsurfing im Iran

Ich liebe es zu reisen: Neue Orte entdecken, neue Menschen und andere Kulturen kennenlernen. Reiseliteratur kann ein ganz toller Weg sein, um im Kopf zu reisen und zu träumen. Genau dabei hat mir „Couchsurfing im Iran“ von Stephan Orth geholfen.

produkt-11349

 

Titel: Couchsurfing im Iran
Autor: Stephan Orth
Verlag: Malik (Piper Verlag)
Seiten: 239
Sprache: Deutsch
Erschienen: 9. März 2015
Preis: TB 14,99€
ISBN: 979-3-89029-454-4
Zur Verlagsseite

 

 

 

Klappentext
Es ist offiziell verboten. Trotzdem reist Stephan Orth als Couchsurfer kreuz und quer durch den Iran, schläft auf Dutzenden von Perserteppichen, erlebt irrwitzige Abenteuer – und lernt dabei ein Land kennen, das so gar nicht zum Bild des Schurkenstaates passt. Denn die Iraner sind nicht nur Weltmeister in Sachen Gastfreundschaft, sondern auch darin, den Mullahs ein Schnippchen zu schlagen.

„[Rezension] Couchsurfing im Iran“ weiterlesen

[Reblog] Aktion Buchbloggerbande

Ich bin dieses Jahr zum zweiten Mal auf der Frankfurter Buchmesse und zum ersten Mal als Buchbloggerin unterwegs🙂 Deswegen möchte ich diese Aktion unbedingt unterstützen und habe mir auch schon ein Armband gebastelt:

buchbloggerbande

Es ist nicht ganz so türkis wie die Farbe im Banner, aber ich denke man kann es gelten lassen (auf dem Foto kommt die Farbe auch etwas heller rüber als sie eigentlich ist). Mal sehen, ob ich auf der Buchmesse erkannt werde. Ich darf nur nicht vergessen es anzulegen😀 Ich freue mich über jeden von euch, der mich anspricht🙂

Wer mehr über die Aktion „Buchbloggerbande“ erfahren will, klickt sich einfach auf den Blog von Bianca aka Literatouristin und liest sich ihren Beitrag durch🙂

Ich wünsche euch allen noch einen schönen Tag :-*

Hallo, liebe Buchblogger und Buchbloggerinnen! Wie erkennt man BuchbloggerInnen auf der Buchmesse? Hier gibt es die Lösung. Bereits im letzten Jahr haben ein paar Buchblogger & Booktuber einander so gefunden. Und in diesem Jahr geht die Aktion “Buchbloggerbande” wieder an den Start. Worum geht es bei der Aktion “Buchbloggerbande”? Wie erkennen sich Buchblogger und -tuber […]

über [Aktion] Buchbloggerbande #3 (FBM) — Die Literatouristin

[Montagsfrage] Schlechtes Gewissen gegenüber Buchfiguren

montagsfrage_banner

Dieser verregnete Montag ist ein perfekter Tag um zu bloggen, lesen und zu chillen. Buchfresserchens Montagsfrage stammt heute von Sanne vom Blog Wortgestalten und lautet:

Habt Ihr ein schlechtes Gewissen gegenüber Protagonisten, wenn die bspw. hungern müssen und Ihr nebenher futtert?

Meine Antwort auf diese Frage ist gar nicht so simpel wie ich zuerst gedacht habe. Ich würde mal sagen ‚Nein, aber…‘ Denn ich finde Sannes Ansatz diese Frage anzugehen gar nicht so falsch. Deswegen unterscheide ich auch zwischen fiktiven und realen Erzählungen.

Wenn ich die Frage auf fiktive Erzählungen beziehe, dann nö, ich habe kein schlechtes Gewissen, wenn ich ein paar Kekse oder Salzstangen nebenher esse oder Tee schlürfe, während der Protagonist hungert oder durstig ist. Da wäre ja die Tribute von Panem Reihe kein sehr angenehmes Lesevergnügen gewesen, ganz im Gegenteil. Soweit lasse ich mich nicht von fiktiven Erzählungen beeinflussen.

Jetzt kommt das ‚Aber‘: wenn ich genau wie Sanne, Biographien, Tatsachenberichte etc. lese (was sehr selten vorkommt), geht in mir was anderes vor, aber ich würde es nicht schlechtes Gewissen nennen. Ein Beispiel: Das Buch „Der Rauch über Birkenau“ von Liana Millu konfrontiert den Leser mit dem Überlebenskampf im Konzentrationslager und dem Leid, dass die Frauen und Männer dort ertragen mussten. Während der Lektüre ist mir aufgegangen, wie gut ich es habe so ein glückliches Leben führen zu dürfen. Schlechtes Gewissen eher nicht, sondern eher extreme Dankbarkeit und verstärkte Selbstreflexion

Was geht in euch vor? Verratet es mir doch in den Kommentaren!

[Bücherdschungel] Irrlichter

irrlichter

Titel: Irrlichter. Das Licht zwischen den Welten
Autorin: Pia Hepke
Seiten: 179
Preis: TB 7,99€ eBook 0,99€ (Aktionspreis bis 1.09)
Sprache: Deutsch
Cover
Homepage der Autorin

 

 

 

Klappentext
Irrlichter. Was sind eigentlich Irrlichter? Sie bezeichnen ein Phänomen seltsamer Lichter, die zumeist im Moor oder auf Friedhöfen beobachtet werden. Doch was wäre, wenn sich hinter diesem Phänomen mehr verbirgt? Was wäre, wenn diese Lichter in Wahrheit verstorbene Seelen sind? Wenn sie zu bestimmten Zeiten und an bestimmten Orten mit ihrem Licht verhindern, dass verlorene Seelen aus dem Jenseits ins Diesseits wechseln?
Normalerweise bekommen die Menschen davon nichts mit. Nicole jedoch kommt hinter das Geheimnis, als sie eines Nachts dem Irrlicht Wrin in seiner menschlichen Gestalt auf dem Friedhof begegnet und gerät dadurch mitten hinein in den Kampf zwischen Licht und Schatten.

„[Bücherdschungel] Irrlichter“ weiterlesen

[Montagsfrage] Book Haul

montagsfrage_banner

Buchfresserchen hat sich diesen Montag frei genommen und uns Bloggern die Wahl der Montagsfrage überlassen. Ich habe mir gedacht, eine der älteren Montagsfragen zu beantworten. Entschieden habe ich mich für jene vom 7. September 2015, sie lautet:

Thema Book Haul, schlagt ihr manchmal richtig zu?

Mein Stapel ungelesener Bücher vergrößert sich eher langsam und schleichend, weil ich meistens nur 1 oder 2 Bücher gleichzeitig kaufe. Wenn ich mir zu viele Bücher auf einmal kaufe, bekomme ich schnell ein schlechtes Gewissen, weil ich zu viel Geld ausgegeben habe.😦

montagsfragebookhaul

Der letzte große Book Haul hat letzte Woche im Italienurlaub stattgefunden. Da habe ich mir ohne Scham und schlechtes Gewissen fünf italienisch(sprachig)e Bücher innerhalb weniger Tage gekauft. Das mache ich eigentlich immer wenn ich in Italien bin. Ich nutze die Gelegenheit und decke mich mit italienisch(sprachig)en Büchern zu. Mir ist klar, dass ich mir die Bücher auch ganz einfach bestellen könnte (was ich manchmal auch mache), aber es ist einfach schöner, ein bisschen zu stöbern und dabei vielleicht einen unerwarteten Fund zu machen.

Und wie sieht es bei euch aus? Seid ihr Book-Shopaholics oder mäßigt ihr euch?😀 Verratet es mir doch in den Kommentaren.

[ACOERP] The Professor and the Madman

FullSizeRender

Titel: The Professor and the Madman. A Tale of Murder, Insanity, and the Making of the Oxford English Dictionary
Autor: Simon Winchester
Verlag: Harper Collins
Sprache: Englisch
Seiten: 242
ISBN: 978-0-06-083978-9
Zur Verlagsseite

 

 

 

Klappentext
The Professor and the Madman, masterfully researched and eloquently written, is an extraordinary tale of madness, genius, and the incredible obsession of two remarkable men that led to the making of the Oxford English Dictionary – and literary history. The compilation of the OED, begun in 1857, was one of the most ambitious projects ever undertaken. As definitions were collected, the overseeing committee, led by Professor James Murray, discovered that one man, Dr. W. C. Minor, had submitted more than ten thousand. The committee insisted on honoring him, a shocking truth came to light: Dr. Minor, an American Civil War veteran, was also an inmate at an asylum for the criminally insane.

„[ACOERP] The Professor and the Madman“ weiterlesen

[Leseerlebnisbericht mit Spoilern] Harry Potter and the Cursed Child

Alle diejenigen, die das Skript noch NICHT gelesen haben, empfehle ich an dieser Stelle das Lesen dieses Beitrags abzubrechen, weil es in meinem Beitrag nur so von Spoilern wimmeln wird. Wirklich. Deswegen nochmal ganz deutschlich: ACHTUNG SPOILERWARNUNG!!!

9781338099133_p0_v3_s192x300

 

Titel: Harry Potter and the Cursed Child
Autoren: Joanne K. Rowling, John Tiffany und Jack Thorne
Verlag: Little, Brown Book Group
Erschienen: 31. Juli 2016
Sprache: Englisch
ISBN: 978-0-7515-6535-5

 

 

 

„[Leseerlebnisbericht mit Spoilern] Harry Potter and the Cursed Child“ weiterlesen