[Montagsfrage] Bücher und Kindheitserinnerungen

montagsfrage_banner

Ein neuer Montag hat begonnen und somit eine neue Woche. Wie immer sitze ich in der Bibliothek und gönne mir ein paar Minuten Pause von Kollokationen, Kookkurrenzen und was weiß ich. Buchfresserchen will heute wissen:

Hast du bestimmte Bücher aus deiner Kindheit, die schöne Erinnerungen hervorrufen?

Ja, diese Bücher gibt es! Mir sind zuerst einige Bücher von Roald Dahl eingefallen, voran natürlich „The BFG“ und „Matilda“. Diese Bücher erinnern mich an meine Grundschulzeit in Italien. Ich habe diese Bücher immer auf dem Schulweg gelesen (lange Autofahrt) und im Schulgebäude, während ich auf den Unterrichtsbeginn gewartet habe.

Dann gibt es da noch die „Gänsehaut“-Bücher, die ich als „Piccoli Brividi“ kennengelernt habe. Ich habe diese Bücher verschlugen und mich kaum gefürchtet. Noch heute frage ich mich, wie aus mir so eine schreckhafte Person geworden ist… Die Bücher rufen zwar keine einzelnen Erinnerungen hervor, aber sie stehen für meine Kindheit, die ich in Italien verbracht habe.

Und dann ganz wichtig, diese Bücher stehen für Sommer, Sonne, Strand und Meer. Ich habe diese Bücher in den Sommerferien verschlungen:

5028_b0f90c7601fcfd89db3201f58246f6ab5027_2886ce8ce2bc1b48d4643b1cc440a4a1

Serie Valentina

In diesen Büchern begleitet man Valentina durch ihr Leben, ihre Abenteuer, ihre Probleme und und und. Ich habe sie geliebt!

Ein Buch, an das ich mich noch ganz genau erinnern kann und das nicht unbedingt schöne Erinnerungen hervorruft ist dieses hier:

open_wide__a_visit_to_the_dentist_0_large

 

Open Wide! A visit to the Dentist – Rugrats

Ich musste als Kind oft zum Zahnarzt. Und meine Angst vor Zahnärzten hält sich noch heute, wenn auch nicht mehr so ausgeprägt wie damals. Inzwischen schaffe ich jede Behandlung ohne großes Tränenvergießen zu überstehen 😀 Auf jeden Fall sind alle Zahnarztbesuche meiner Kindheit mit diesem Buch verbunden… Also ’schön‘ würde ich diese Erinnerungen auf keinen Fall nennen.

Wie sieht es bei euch aus? Gibt es Bücher die schöne und vielleicht weniger schöne Erinnerungen in euch hervorraufen?

Advertisements

[Rezension] Shore, Stein, Papier

shoresteinpapier

Titel: Shore, Stein, Papier
Autor: $ick
Verlag: Piper
Erschienen: September 2016
Seiten: 432
Preis:  14,99€
ISBN: 9783492060400

Zur Verlagsseite

YouTube-Kanal zqnce

© Coverabbildung: Piper Verlag

 

 

Klappentext
Über zwanzig Jahre bestimmen Shore, Stein und Papier – also Heroin, Koks und Geld – $icks Leben. Als Jugendlicher kifft er viel, mit 15 raucht er zum ersten Mal Shore. Ein wohlig warmes Gefühl durchflutet ihn und seine Probleme sind vergessen. Als er Monate später erfährt, dass Shore nur ein anderes Wort für Heroin ist, konsumiert $ick die Droge bereits täglich. Um seine Sucht zu finanzieren, verkauft er bald selbst Stoff, begeht zahllose Einbrüche und landet im Knast. Erst nach der Geburt seiner Tochter und mehreren Therapieversuchen gelingt es ihm, den Teufelskreis aus Drogen und Kriminalität zu durchbrechen und die Sucht hinter sich zu lassen.

Weiterlesen „[Rezension] Shore, Stein, Papier“

[Montagsfrage] Spontan oder geplant?

montagsfrage_banner

Es ist wieder Montag und draußen ist es eisig kalt 😦 Aber zum Glück sitze ich in der Bibliothek und habe meinen Thermos dabei 🙂 Und weil heute Montag ist gibt es auch wieder eine neue Montagsfrage! Jeden Montag findet ihr auf Buchfresserchens Blog eine Frage, die ihr beantworten könnt. Heute lautet die Frage:

Bloggst du eher spontan oder planst du lieber was du wann veröffentlichst?

Ich fang mal so an: Im realen Leben bin ich ein sehr organisierter Mensch, der gerne alles im Voraus plant. Ich kann es gar nicht leiden unvorbereitet zu sein. Beim Bloggen ist es allerdings anders. Die einzigen geplanten Beiträge sind die Montagsfrage, die ich jede Woche versuche zu beantworten. Ansonsten bin ich eher eine Spontanbloggerin. Natürlich plane ich irgendwann über ein bestimmtes Thema zu schreiben, aber das ist eher vage und ohne festes Datum.

Trotz allem habe ich mal versucht mich an einen Redaktionsplan zu halten. Als ich im Oktober 2016 auf der FBM war, habe ich einen Vortrag für Blogger beigewohnt. Dort wurde geraten sich einen Redaktionsplan anzulegen. Das habe ich dann auch gemacht… Schlussendlich lag er dann doch nur ungenutzt auf meinem Schreibtisch und posierte als Staubfänger. 😀 In meinem Fall ist es oft so, dass das Leben dazwischen funkt und ich einen Beitrag doch auf einen anderen Tag verschieben muss. Deswegen habe ich das Planen aufgegeben und blogge dann wann es mir passt. Denn wie heißt es so schön: „Der Mensch plant, das Leben lacht“.

Wie sieht es bei euch aus? Seid ihr auch eher spontan oder folgt ihr einem Redaktionsplan und habt jeden Beitrag fest geplant in eurem Kalender stehen? Verratet es mir doch in den Kommentaren! 🙂

[Rezension] Sag nie ihren Namen

sagnieihrennamen

Titel: Sag nie ihren Namen
Autor: James Dawson
Verlag: Carlsen
Seiten: 336
Erschienen: 2015
Preis: TB 12,99€
ISBN: 9783551314192

Zur Verlagsseite

© Coverabbildung: Carlsen Verlag

Inhalt
Als Bobbie und ihre beste Freundin Naya an Halloween den legendären Geist Bloody Mary beschwören sollen, glaubt niemand, dass wirklich etwas passieren wird. Also vollziehen sie das Ritual: Fünf Mal sagen sie Marys Namen vor einem mit Kerzen erleuchteten Spiegel … Doch etwas wird in dieser Nacht aus dem Jenseits gerufen. Etwas Dunkles, Grauenvolles. Sie ist ein böser Hauch. Sie lauert in Albträumen. Sie versteckt sich in den Schatten des Zimmers. Sie wartet in jedem Spiegel. Sie ist überall. Und sie plant ihre Rache.

Weiterlesen „[Rezension] Sag nie ihren Namen“

[Rezension] Der Sandkornzähler

dersandkornzahlerricchizzi

Titel: Der Sandkornzähler
Autorin: Sarah Ricchizzi
Verlag: Self Publisher
Seiten: 20
Erschienen: 08.01.2017
Preis: eBook zzT. kostenlos
Die Autorin

 

 

 

Inhalt
Die Zeit ist trügerisch und so manch einem gar nicht wirklich bewusst. In einer Welt, die aus Sanduhren besteht und jedes Sandkorn für die verbliebene Lebenszeit steht, ist einem der Umstand der entfliehenden Zeit umso eindringlicher.
Eigentlich sickert die Zeit stetig fort. Allerdings nicht für die Träumer. Denn Träumer glauben, dass alles möglich ist. Daher ist es für einen ganz bestimmten Träumer keineswegs abwegig in Betracht zu ziehen, dass man die Zeit für einen Augenblick des Glücks auch einfach stoppen kann.

Weiterlesen „[Rezension] Der Sandkornzähler“

Bloggeburtstag – 1 Jahr

happybirthday2

Meine Lieben,

es ist soweit, heute vor einem Jahr habe ich meinen ersten Blogbeitrag veröffentlich und bin somit Teil der Blogosphäre geworden. Nach einem Jahr kann ich euch ehrlich sagen, dass ich diesen Schritt nicht bereut habe. Es hat sich für mich eine wunderbare Welt der Bücher erschlossen, von der ich vorher nichts geahnt habe.

Zur Feier des Tages habe ich mir zwei Geschenke gemacht. Die Aufmerksamen unter euch haben es vielleicht schon gesehen. Mein Blog hat einen neuen Header! Ich war schon lange nicht mehr mit dem Bild zufrieden, dass ich ganz am Anfang ausgewählt habe. Aber ich wollte es auch nicht einfach so ändern, ohne eine stimmige und ansprechende Alternative vorweisen zu können. Ich denke, dass das Bild sehr gut den Zweck und Namen meines Blogs sinnvoll in Verbindung bringt. Ich hoffe ihr seht das genauso? Lasst mir gerne einen Kommentar da 🙂

banner_lovecraft

Zum anderen habe ich mir noch einen kleinen Wunsch erfüllt. Ich habe mir das Buch meiner Lieblingsgeschichte gekauft:

lastunicornbeagle

Na wer kennt die Geschichte? Als Kind, und auch jetzt noch, habe ich den Film geliebt. Ist das Cover nicht wunderschön?! ♥ Jetzt freue ich mich darüber, dass ich es in meinem Regal stehen habe und jederzeit ein wenig darin lesen und blättern kann. Hach ♥

Jetzt lasst die (imaginären) Korken knallen und lasst euch den (imaginären) Kuchen schmecken 😀 Herzlichen Glückwunsch, Mein Lesezeichen Blog ♥ Ich freue mich auf das neue „Lebensjahr“ meines Blogs mit meinen lieben Lesern und mit jedem Buch, das kommen mag.

Eure Wiebke 🙂