[Plauderecke] Lesefreude schenken

Vor ein paar Wochen hat mir meine Mitbewohnerin hier im Wohnheim ein Mädel vorgestellt, eine Freundin aus ihrem Heimatland. Sie wollte mich unbedingt kennenlernen, um mit mir Deutsch zu sprechen. Wie sich rausstellte, sprach sie sehr gutes Deutsch und fast akzentfrei. Wir haben uns ein bisschen unterhalten und sie hat mir erzählt, dass sie mal von ihrem Bruder ein Werk von Goethe geschenkt bekommen hat.

Ich meine nichts gegen Goethe, aber als Fremdsprachenlerner gibt es definitiv spannendere Lektüren 😀 Ich meine Goethe ist nicht schlecht, aber auch nicht grade eIMG_1057infach. Daher beschloss ich, ihr mein gerade ausgelesenes „Der Himmel kann warten“ von Sofie Cramer zu schenken. Einfach so. Ich hätte es sowieso nicht wieder mit nach Deutschland genommen und bevor es im Müll landet, dachte ich mir, dass sie sich eventuell darüber freuen würde.

Ich konnte ihr das Buch leider nicht persönlich geben, da ich sie vor ihrer Abreise nicht mehr gesehen habe. Aber meine Mitbewohnerin hat es weitergereicht. Außerdem verriet mir meine Mitbewohnerin, dass ihre Freundin erst vor ein paar Tagen Geburtstag gehabt hatte. Welch schöner Zufall! So konnte ich noch eine nette Widmung verfassen. 🙂 Ein paar Tage später hat sie mir auf Facebook geschrieben und sich bedankt. So kam es, dass ich einfach so jemanden eine kleine große Freude machen konnte.

Habt ihr auch schon jemanden so eine Freude gemacht? Erzählt mir mehr 🙂

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s